Archive

Archive for August 2011

Technology where you don’t expect it—DigitalMediaWomen—Scholz&Friends

Taschen + Schokolade … eigentlich keine besonderen Themen … außer heute beim quirligen Treffen der DigitalMediaWomen. Fasziniert lauschten wir bei Scholz & Friends unseren beiden charismatischen Referentinnen. Gespannt lauschten wir der berührenden Geschichte, wie mit sozialem Engagement aus BerberBags iPadBags werden, die zugleich als BildungsProjekt funktionieren.

Wie Schokolade heilen kann … dazu erfuhren wir ebenfalls erstaunliche Geschichten.

Die #dmwHH laden ein — Technology where you don’t expect it

Von Carolin Neumann am 18.08.2011:

We live in a consumerist society: wearing clothes produced in alarming conditions in countries like China, eating fast food in American chains, trying to enjoy wines and sweets that we wouldn’t be able to swallow in most cases, if we knew where they are from. We invited two women who are doing extraordinarily in their respective fields, both very different from the usual way businesses these days produce their product.

 Andrea Kolb has been working as a manager internationally, her most recent business is Abury, a company that prides itself to provide „a statement for a new, value-oriented, sensual and authentic luxury product which captures and shares the zest for life of various cultures“.

The second guest of the night is Alyssa Jade McDonald who once left Australia to work as a manager for the Deutsche Telekom. Her inspiring life story lead her to found „Blyss Chocolate“. 

newTV+Witz+Charme mit TVino+von Ehren bei G+J

Hamburg@Work im Auditorium bei G+J mit newTV Forum: TVino + Garten von Ehren:
„Bewegtbild für den eCommerce – Eyecatcher und Moneymaker?“ newTV Produktionsfirmen+Onlinehändler im Dialog.

newTV und eCommerce sind nicht nur Schwerpunktthemen von Hamburg@work, sondern zwei dynamische Branchen der Digitalen Wirtschaft, die unmittelbar voneinander profitieren können. Daher bringen wir am 30. August 2011 beim newTV Forum unter dem Motto „Bewegtbild für den eCommerce – Eyecatcher und Moneymaker?“ newTV Produktionsfirmen und Onlinehändler zusammen. Zur Diskussion stellen wir die wichtigsten Fragen eines gelungenen und effizienten Zusammenspiels von bewegten Bildern und Produkten im eCommerce.

Wir präsentieren mit Hendrik Thoma, dem Master Sommelier und Gesicht von TVINO, sowie Meidine Oltmanns, der Leiterin eCommerce der Hawesko GmbH zwei renommierte Kenner der Materie.

Darüber hinaus werden anhand von weiteren Praxisbeispielen und Rednern dieHerausforderungen von Bewegtbild im Onlinehandel diskutiert: Welche Formate – in dem Spannungsverhältnis von Produktinformation und Werbung – eignen sich besonders? Stehen Kosten und Nutzen in einem gesunden Verhältnis? Für welche Produktkategorien kommt der Einsatz von newTV in Frage? Welche „Lessons learned“ lassen sich nach ersten Gehversuchen im Videoshopping festhalten?

Eine sympathische Veranstaltung, bei der auch ein LiveVideo der Weinvorstellung  mit Matthias C. Lischke als Gast produziert wurde. #newtvhh

Buntes als ErfolgsFaktor

An diesem Wochenende ist in der MetropolRegion einiger Wirbel, nicht nur durch WetterTurbulenzen, die TemperaturSprünge von 20 Grad bescheren + uns dadurch trainieren flexibel zu sein. Es gibt auch Veranstaltungen, die Schwung bringen.
Sehr fasziniert hat mich das Engagement der vielen Initiativen, die sich an diesem Wochenende beim UrbanCamp beteiligen, um ihre Engagements erfahrbar zu vermitteln. Details aktuell bei Twitter unter #uc11 + immer aktuelle Info:twitterwall.
+ von Illona Koglin
http://www.fuereinebesserewelt.info/workshop-fur-eine-bessere-welt-infoactivism/

„Lebensmittelverschwendung und wie man sie reduziert“ – hier gibt es auch ein Buch und 3×2 Kinokarten zu gewinnen : http://www.fuereinebesserewelt.info/verschwendung-macht-hunger/

Am Samstag hat jedoch auch wieder mal der Scheeßel-Tag beeindruckt durch Vielfalt.

Besonders hübsch war der Stand von wildwuchs-MeisterFloristik. Heilkräuter, wunderschöne Gestecke … + jeder Gast bekam gute Tipps + 1 Sonnenblume.
Viele nützliche Informationen bekam ich am Stand der Polizei + Verkehrswacht durch die charmante Beratung von Walter Reincke, Verkehrswacht + Heiner van der Werp,  Leiter der Polizeistation Scheeßel

Buntes Scheeßel! 
Menschen aktivieren, um mit zu gestalten, zu probieren, zu helfen, zu musizieren, zu tanzen: wie können wir miteinander gute Zeit verbringen? Beate9 hat die Akteure befragt. Ergebnis: Gemeinsam geht Vieles viel besser!

Das war auch zu erleben am Stand der Original Scheeßeler Trachtengruppe. Dort wurden fleißig von flinken Frauen in Arbeitstracht riesen Portionen Äpfel geschnitten, damit Gäste die historischen Apfelpressen ausprobieren konnten. Gut eingewiesen von Markus Schwarz + Heiko Klee wurden in Rekordzeiten Saft erarbeitet + mit großem Appetit getrunken. Viel Spaß gab es auch für die jungen Leute gegenüber am der großen Wasserski-Bahn von jbs.

Hauke Hollmann heizte liebevoll dem Spanferkel ordentlich ein. Gegenüber gab es bei Mertins Matjes, der lecker auf der Zunge zerging. Ein buntes lustiges Treiben mit vielen guten Gesprächen, Tanz + Trommel + Musikeinlagen.

LichtBlick

Perlen in Hamburg

Wir leben in einer wunderbaren Stadt, die solche Perlen liefert:
TED Hamburg 

Kategorien:inspired minds Schlagwörter: , ,

StrandGut+Horizonte+LiedGut+Perlen am Strand

Ein wärmender schöner SommerAbend: wunderbar intensive Farben am Himmel über den Hafenanlagen. Klaus Genge hatte wieder mal eingeladen zur Ausstellungseröffnung: im rimaju hängt nur wunderschön präpariertes Strandgut vor den Horizont-Malereien des Fotografen Manfred Schulze-Alex. Liebevoll präsentiert in den Räumen mit Blick auf den Hafen … sehensWERT! Da wir uns schon sehr lange kennen war es nicht verwunderlich dort auch auf langjährige Bekannte zu treffen. Immer für bunte Inspirationen gut: Helmut Staroschinski, inzwischen schon quasi legendäre Persönlichkeit der Druckindustrie + im FDI (Verband Führungskräfte Druckindustrie + Informationsverarbeitung) hatte dann auch gleich allerlei Anregungen für mich parat:

In der Nähe von Tornesch muss jeder mal das Aboretum gesehen haben. Über 4.000 verschiedene Baumarten und Pflanzensorten werden dort wunderschön gezeigt.

Auf meine Frage nach inspirierenden Beispielen für klugen Umgang mit Elektroschrott:
gleich gegenüber in Ahrenlohe die Gesellschaft für Abfallwirtschaft. Für meine Moderation zu den UmweltHauptstadtDialogen am 28. 9. ab 18 Uhr auf Kampnagel sammle ich gern Anregungen zu:

  • Unendlich viel Wert – Von der Abfall- zur Ressourcenwirtschaft

(der nächste Dialog ist übrigens schon am 1. 9.  ab 18 Uhr auf Kampnagel )

  • 2050 beginnt jetzt! – Der Hamburger Masterplan
Vom rimaju radelte ich dann gemütlich zurück + wurde von schönem Gesang an den Strand gelockt neben der legendären StrandPerle.
Vor dem StrandKiosk daneben standen ca. 20 junge Menschen mit vielen Gitarren + anderen Instrumenten und sangen altes + neues LiedGUT.
Junge Menschen, die gern singen, haben sich getroffen. Dass es auch bei so einfachen schönen Begegnungen reichlich Tretmienen geben kann erfuhr ich dann schnell im Gespräch. Die Antwort auf meine Frage, was sie sich denn so wünschen: „…. dass nicht immer gleich alles politisiert wird.“ konnte ich schnell sehr gut nachvollziehen. Allein das harmlose Treffen zum Singen ist schon eine meldepflichtige Veranstaltung. So mussten diese jungen Menschen dann auch ab 22 Uhr unter den vor Regen schützenden Sonnenschirmen verschwinden + vorn ans Wasser gehen, damit die Gastronomen keine Schwierigkeiten mit den Anwohnern bekommen wegen der Lärmbelästigung (Die im übrigen keine war, weil der Gesang angenehm sanft ziemlich leise vonstatten ging.)
Im Internet wird man dann auch schnell fündig, mit welchen Altlasten die jungen Menschen immer wieder konfrontiert werden. Die überbündische Singegruppe muss immer wieder aufpassen nicht in Verwechselungen + Verwirrungen involviert zu werden. Die multiplen Dilemmata werden ganz gut deutlich bei den OttenSängern.
Dieser Abend war jedoch ganz einfach nur schön.

fablab: mehr davon in der MetropolRegion

http://www.fablab-hamburg.org

Derartige Initiativen könnten einen signifikanten Beitrag leisten, um auf gute + innovative ART zu verbinden: Ressourcen + Kompetenzen + Alt + Jung + Stadt + Land + Innovation + Tradition.