Startseite > inspired minds > CeBIT • GeoDaten • Webciety • Twitter statt Verkehrschaos @ Lokführer-Streik legt Bahnverkehr lahm

CeBIT • GeoDaten • Webciety • Twitter statt Verkehrschaos @ Lokführer-Streik legt Bahnverkehr lahm

Es war tatsächlich eine wesentlich mühsamere Anreise am Freitag mit dem Auto zur CeBIT mit Nebel + langem Stau + Unfällen. Ärgerlich für alle, die wegen der Streiks dann doch nicht zur CeBIT konnten / wollten, für Aussteller, für Verabredungen. Schlecht für die Reputation einer hochentwickelten Gesellschaft: auf welch niederem Niveau werden Konflikte ausgetragen + auf wessen Rücken? Offensichtlich ist das Instrument Mediation in der Gesellscahft immer noch nicht als kreatives Lösungsmittel im Ausgleich von Interessen erkannt. Das schadet nicht nur den Konfliktparteien. Ärgerlich auch, dass weger alte noch neue Technologien genutzt werden, um Ausgleich / Brücken zu schaffen. Weder gab es im Radio vernünftige Berichterstattung mit Vielfalt, noch wurden so einfache Instrumente wie Twitter genutzt, um z. B. das CeBIT Hilfspaktet „Bus statt Streik“ sinnvoll zu platzieren. Wenn ein Bus leer oder mit 1 – 5 Fahrgästen von A nach B fährt, dann zeugt auch das nicht gerade von logistischem Talent. Es wäre so einfach mit Twitter + entsprechendem Hashtag Menschen von überall her gut zu organisieren. Aus meiner Jugend habe ich noch eine sehr gute Erinnerung an die Aktion ROTER PUNKT in Hannover, mit der negative Auswirkungen von Streiks im öffentlichen Nahverkehr durch Bürgeraktionen aufgefangen wurden. Menschen nahmen einander mit, kamen miteinander ins Gespräch. Es war eine sozial verbindende Aktion. Schaffen wir so etwas heute noch nichteinmal mehr mit besseren Werkzeugen in der Hand? Lieber Gott, lass uns wollen können! 😉

Auf der CeBIT angekommen hatte ich wieder nur durchgängig sehr erfreuliche Erlebnisse. Am Stand des hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr + Landesentwicklung lockte mich Software der Experten für Geodaten-Infrastruktur. Mit Wolfgang Lazar + anderen ergab sich eine fruchtbare Diskussion um die Nutzung von Geodaten + deren Interpretation. (http://www.geoportal.hessen.de)
Wollen wir wirklich Transparenz in jeder Hinsicht? Schon heute sind viele Daten in verschiedenen Institutionen verfügbar. Was geschieht mit unserem Bewusstsein, wenn wir transparent alles sofort miteinander verbunden recherchieren können, vergleichbar der Karten, wie wir es aus dem uralten Dierck-Atlas kennen, in dem zu einem Gebiet Wetterdaten, Bevölkerungswanderung, Bodenschätze etc. sofort miteinander im bezug zu sehen sind? (Schöne Fundsache dazu übrigens: http://www.diercke.de/ueber_diercke/diercke_chronik/chronik.xtp)

Wir hatten noch sehr fruchtbare Diskussionen über den Beriff: Zeit-Heimat: Wie wir unsere Daten interpretieren, das bestimmt unser Empfinden, wie wir wie beheimatet sind. Wenn wir wissen, dass wir auf einer noch nicht geborgenen Bombe aus dem Krieg wohnen, dann macht es einen Unterschied, ob wir glauben, dass Zünder nach 40 oder nach 140 Jahren durchgerostet sein werden + die Bombe hochgehen kann. Wenn wir eine Idee davon haben, mit welchen Gefährdungen wir leben + umgehen können, dann haben wir dadurch beeinflusste Vorstellungen + Wünsche. Die Verfügbarkeit von Daten beeinflusst die Wahrnehmung.

Es gab noch weitere spannenden Gespräche in Halle 9. Viel gibt es auch zu erzählen über die klasse Podiumsdiskussionen in der Webciety. Diese sind auch online zu finden. Wer schon mal stöbern mag: http://webciety.de/webwebciety/impressionen Später mehr dazu. Bei meinem Twitteraccount @inSPIeRING unter #webciety #CeBIT ist schon mal einiges zu finden, was mir bemerkenswert schien.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: